Vorsitzende: Thomas Stewering - Dieter Wrobel - Reinhold Grewer

 Gegründet wurde unsere Kolpingsfamilie am 30. Dezember 1900 als "Katholischer Gesellenverein". An diesem Tag wurden 35 Handwerksgesellen Mitglieder des neuen Vereins; 38 Meister erwarben am gleichen Tag die Ehrenmitgliedschaft. Schon bald entwickelte sich ein reges Vereinsleben. Bereits im ersten Vereinsjahr wurde eine Laienspielschar ins Leben gerufen, die bis auf den heutigen Tag existiert. Das erste Theaterstück wurde am 2. Weihnachtstag 1901 aufgeführt. In den Jahren der Inflation und in der darauffolgenden Zeit des "Dritten Reichs" und des 2. Weltkriegs flachte das Vereinsleben auch als Folge staatlicher Restriktionen mehr und mehr ab. Aber schon im Jahre 1946 nahmen die Aktivitäten wieder sprunghaft zu, auch konnten bald neue Mitglieder aufgenommen werden. Im September 2000 feierte die Kolpingsfamilie ihr 100-jähriges Jubiläum.

Mit ca. 550 Mitgliedern ist die Kolpingsfamilie Kirchhellen heute eine der Größten in Deutschland.

 

 

 

Was bei uns los ist...



Kunigunde draff nich sterven

Kunigunde draff nich sterven

Es ist wieder soweit. Bald heißt es wieder "Vorhang auf".            Die Laienspielschar unserer Kolpingsfamilie präsentiert sich    wieder bei fünf Aufführungen mit einem neuem Theaterstück        in der Kirchhellener Plattdeutschen Sprache. Das Lustspiel verspricht viel Wortwitz und amüsante Bühnenszenen. Auch          in diesem Jahr verlosen wir wieder 3 x 2 Freikarten für die Aufführung am Freitag, den 16.März 2018 in einem kleinen Gewinnspiel. 


Zum Gewinnspiel...





Hier geht es zum Onlineverkauf...

 

Unsere Programmpunkte demnächst... 











Theatersaal

im Hof Jünger

Jeden 1. Mittwoch im Monat heißt es um 19:30 Uhr

Film ab!

Einlass 19:00 Uhr

mit Getränkepaus


Film ab im Hof!


Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen

Datum:07.03.2018

FSK 0



Zurück zur Übersicht