Vorsitzende: Thomas Stewering - Dieter Wrobel - Reinhold Grewer

Das "Plattdeutsche Theater" der

Kolpingsfamilie Kirchhellen!

Seit der Gründung der Kolpingsfamilie Kirchhellen im Jahre 1900 

gibt es auch eine Laienspielschar ,

die jedes Jahr ein Theaterstück im Stil des

 "Plattdeutschen Theater" 

aufführt.



Auch im Jahr 2018 wird wieder ein Theaterstück aufgeführt.

Die Termine stehen schon hierfür fest:

"Kunigunde draff nich sterven"

 


Wie in jedem Jahr wird die Laienspielschar der Kolpingsfamilie Kirchhellen auch dieses Jahr wieder mit ihrem plattdeutschen Theater im Brauhaus am Ring für ordentlichen Lach-Muskelkater sorgen. Kein Wunder, denn das Lustspiel „Kunigunde draff nich sterven!“ und die herrlich schrulligen Schauspieler versprechen gute Unterhaltung auf hohem Niveau.

Das Ehepaar Kellermann (gespielt von Petra Schenke und Reinhold Grewer) hat sich zu erstaunlich günstigen Konditionen einen alten Bauernhof gekauft. Mit diesem neuen Domizil haben sie große Pläne: durch zahlreiche Umbau- und Renovierungs-maßnahmen wollen sie für sich aus dem alten Gemäuer ein Refugium in der Ruhe und Abgeschiedenheit auf dem Lande erschaffen. Beim Unterzeichnen des Kaufvertrages hat Herr Kellermann aber leider übersehen, dass darin für die alte Magd Kathi Reißzahn (Tille Haubold) ein lebenslanges Wohnrecht eingetragen ist.

Die Kellermanns sind nun bemüht, außer der Magd Kathi auch noch das restliche Viehzeug vom Hof zu bekommen, da sie sich durch deren Anwesenheit in ihrer Lebensqualität unerträglich gestört fühlen. Unterstützt werden sie darin durch ihren Rechtsanwalt Alex von Stetten (Jan Fasthoff)

Kathi will sich und ihre Tiere aber nicht so einfach vertreiben lassen. Hilfe erhält sie durch ihren Bekannten Hubert Merk (Andreas Luerweg) und ihre Cousine Steffi Reißzahn (Marie-Luise Eulering). Zwischen den Parteien beginnt nun ein munteres Ringen um ihre jeweiligen Rechte.

Personen und ihre Darsteller

Kathi Reißzahn, Magd

Tille Haubold

Hans- Dietrich Kellermann, Geschäftsmann

Reinhold Grewer

Annemarie Kellermann, seine Frau

Petra Schenke

Hubert Merk, Freund von Kathi

Andreas Luerweg

Alex von Stetten, Rechtsanwalt

Jan Fasthoff

Steffi Reißzahn, Kathis Cousine

Marie- Luise Eulering

Hinter den Kulissen

Inszenierung und Regie

Claudia Hollender

Souffleuse

Simone Schnieder

Maske

Rita Silz & Deborah Zeh

Vorhang

Peter Diericks & Stefan Schnieder

Technik und Ton

Rainer Zeh & Willi Stallherm

Kulisse

Reinhold Grewer und Team

Kostüme

Gemeinschaftsarbeit

 

Kirchhellen, den 01.07.2018

50-jähriges Bühnenjubiläum ...

Zu Ehren des 50-jährigen Bühnenjubiläums von Marie Luis Eulering (Bild violette Bluse)  vom Kolping Theater der Kolpingfamilie Kirchhhellen fand am Sonntag, den 1.Juli 2018, ein Tagesausflug nach Xanten statt.

Gemeinsam mit einem gecharterten Bus fuhren viele aktive, sowie auch ehemalige Laienspieler, und Helfer nach Xanten. Nach dem man den Gottesdienst im Xantener Dom besucht hatte wurde dieser auch besichtigt. Viele interessante Eindrücke wurden hier gesammelt. Gemeinsam verbrachte man den Tag in Xanten und hatte viel Spaß. Am Abend ließ man den Tag, mit der Einkehr in einem Restaurant, ausklingen. Marie Luis Eulering genoss den Tag zusehend und freute sich über die große Gemeinschaft.